Artcorephoto | Candida Höfer Ausstellung Elbphilharmonie Revisited Hamburg Deichtorhallen Artcorephoto
328
post-template-default,single,single-post,postid-328,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

ARTCOREPHOTO AUSSTELLUNGSBESPRECHUNGEN // CANDIDA HÖFER IN DER HALLE FÜR AKTUELLE KUNST DER DEICHTORHALLEN HAMBURG

Beitragsphoto oben: Candida Höfer, Elbphilharmonie Hamburg Herzog & de Meuron Hamburg 2016 © Candida Höfer / VG Bild Kunst, Bonn, 2016

ELBPHI WIR LIEBEN DICH EINFACH SO WIE DU BIST

Während Berlin noch immer auf die Fertigstellung seines BER wartet, wurde bei uns in Hamburg am 11. Januar 2017 die mit Spannung erwartete Eröffnung der Elbphilharmonie gefeiert. Etwa zweitausend Gäste – soviel Platz bietet der Grosse Saal –  durften der historischen Zeremonie beiwohnen. Nicht nur erlauchte Menschen aus  Kulturbetrieb, Politik und Gesellschaft waren geladen. Im Vorfeld konnten wir Hamburger per Online-Verlosung für ein beschränkten Kartenkontingent bewerben. So hatte jeder Hamburg gleichberechtigte Chancen auf die exklusiven “Einladungskarten für den Ottonormal-Kulturbanausen”, der einfach nur mal dabei sein wollte, um zu sehen wie es denn nun drinnen so aussieht. Denn von aussen betrachtet waren sich vorher schon alle einig. Die Elbphi, wie sie inzwischen liebevoll genannt wird, gehört architektonisch betrachtet mit zu dem Markantesten, was Hamburg momentan vorzuweisen hat. Auch wenn sich über Stil und Geschmack streiten lässt. Über so etwas freidenkt man in Hamburg gerne, gesprochen wird darüber meist nur im engen Kreis. Genauso wie das Kapitel Baukosten nicht mehr der Rede wert ist. Typisch hanseatische Contenance halt. Nun lieben wir Elphi einfach so wie sie ist mit all ihren Ecken und Kanten, trotz aller Geburtswehen. Jetzt schauen wir ihr zu, wie sie das Laufen lernt, ihren Charakter formt und hoffentlich bald gereift im Kreise der weltweit berühmtesten Konzerthallen viel Gutes von sich Reden machen wird.

 

CANDIDA HÖFER ZEIGT ELBPHIS GRANDEZZA

Nun würdigt auch die Halle für Aktuelle Kunst der Hamburger Deichtorhallen unsere Elbphi mit einer eigens für sie konzipierten Ausstellung mit dem Titel ELBPHILHARMONIE REVISITED Auffallend großformatig kommt das neue architektonische Highlight in dieser Ausstellung davon. Nicht nur in Bezug auf die Fotografien von Candida Höfer. Einen kleinen visuellen Eindruck vermitteln die 11 Fotoansichten der Ausstellung auf flickr.

 

Die Ausstellung wurde besucht von Dirk B. Schmitz, Hamburg

Beitrag geschrieben von & © Dirk B. Schmitz, Hamburg 2017

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.